www.dtk-kleinauheim.de

Dank umfangreicher Presseankündigungen und gutem Wetter kamen mehr als 20 Hunde zu der diesjährigen Impfaktion. Der Sohn unseres Vorstandsmitgliedes Dr. Hanno Freisen, Tierarzt Clemens Freisen, nahm die Impfung vor, nachdem er die Hunde sorgfältig untersucht hatte. Mehr als die Hälfte waren keine Dackel. Immer wieder erstaunlich ist es, dass es trotz der Nähe der Hunde und der für sie angespannten Situation des Impfens keine Aufgeregtheiten, geschweige Beißereien gibt. Unsere anwesenden Dackel haben sich sicher gewundert, was für andere Rassen in unterschiedlichen Größen auf „ihrem“ Vereinsgelände herumliefen. Zwischen Malteser und Deutsch Drahthaar waren nahezu alle Hunderassen vertreten.

Gleichzeitig wurde bereits der Räucherofen durch Richard Krellmann befeuert. Richard hatte wieder Forellen besorgt und über Nacht eingelegt. Frisch geräuchert wurden die Fische zusammen mit Meerrettich und Baguette verzehrt. Auch einige Gäste unserer Mitglieder halfen hierbei. Alle Anwesenden lobten den Geschmack und bedankten sich bei Richard für die Arbeit im Vorfeld. Bei der notwendigen Verdauung half wieder der bekannte „Grüne“ unseres Mitgliedes Stefan Machers.
Leider fand die Arbeit von Richard keine große Resonanz. Nur 15 Forellen wurden verkauft. Sicher hat jeder nicht Anwesende seine guten Gründe für das Fehlen. Allerdings müssen wir bei diesem geringen Besuch die erneute Durchführung im nächsten Jahr überdenken.