www.dtk-kleinauheim.de

2. Oktoberfest am 17. 10. 2015

Nach dem riesigen Erfolg des letzen Jahres hofften wir auf eine gelungene Wiederholung. Der Blick auf die Wettervorhersage trübte am Morgen des Aufbaus die Stimmung. Trotzdem gingen wieder zahlreiche Helfer daran, das Zelt aufzubauen und zu dekorieren. Richard hatte zu seinen Materialen vom letzten Jahr noch einiges mitgebracht, so dass wir das Zelt und die Hütte zünftig dekorieren konnten.

Das Wildschwein für den Grill war dieses Jahr schon frühzeitig erlegt worden, wieder eine prächtige 56 kg Sau. Unser Vereinsmetzger Dieter Pfarr hatte sich bereit erklärt, mit Unterstützung durch Herrmann Brückner das Schwein auf seinem Holzgrill zu zubereiten.

Um 18.00 Uhr ging es los und zahlreiche Gäste, Mitglieder und deren Freunde kamen. Wolfgang Cocek und Ewald Käsemann hatten am Getränkestand reichlich zu tun. Die Plätze in der Hütte waren ob der kühlen Witterung zuerst belegt, aber auch das Zelt füllte sich. Dank einer von Klaus Weyland zur Verfügung gestellten Zeltheizung war es dort ebenfalls angenehm warm.

Die Bläsergruppe spielte zur Begrüßung. In Vertretung unserer Vorsitzenden Anette Kitz, die sich einer Knieoperation unterziehen musste, begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Klaus Weyland die Gäste und führte auch die Ehrungen der Jubilare und der erfolgreichen Hundeführer durch. Geehrt wurden für 25 jährige Mitgliedschaft Alice Krögl und Ewald Käsemann. Linda Lach war verhindert und Günter Hoffmann war ja an die Ostsee verzogen.
Besonders wurde in diesem Jahr Otto Grünewald geehrt, der tatsächlich schon 50 Jahre Mitglied in unserer Gruppe ist, viele Jahre davon als 1. Vorsitzender.

Es folgten die Ehrungen der erfolgreichen Hundeführer sowohl bei der BHP Prüfung, als auch beim Jagdgebrauch. Als erfolgreichster BHP Hundeführer wurde Frank Seitz mit einem Dackelsack für seinen Eddy ausgezeichnet. Günter Menzel mit seiner Baffy wurde bester Gebrauchshund und erhielt eine mit Gravur versehene Taschenlampe. Einen erfolgreichsten Ausstellungshund hatten wir dieses Jahr leider nicht.
Damit unsere Ausbilder vom BHP- und Gebrauchskurs auch weiterhin motiviert bleiben, gab es für Silke, Gerda, Sören und Peter jeweils ein Dankeschön.
Als nächstes gab es ein Präsent für Gerda und Wolfgang Cocek, unsere guten Hüttengeister, und für unsere Rentnergang einen „Fresskorb“, damit sie weiterhin gestärkt (und motiviert) jeden ersten Dienstag die Platzarbeiten in Angriff nehmen können. Richard Krellmann erhielt ein Dankeschön für seine vielfältigen Tätigkeiten rund um die Hütte. Claus Walter erhielt ein Geschenk für die gute Pflege unserer Homepage.

Und dann war es endlich soweit, Dieter schnitt das Wildschwein auf und schon strömten die Gäste heran. Wir konnten 55 Portionen verkaufen und wer wollte, konnte sich beim „All you can eat“ einen oder mehrere Nachschläge gönnen.
Um 20.30 Uhr waren das Wildschwein und die Salate verputzt, das erste 30l Bierfass geleert, der „Riwwelkuchen“, als Nachtisch angeschnitten.

Siegmar Angerer startete dann mit den bayrischen Spielen. Beim Trumsägen und Nageln als Team wurden die Sieger mit einem Maßkrug belohnt, der auch eine ein Liter Dose Bier enthielt.

Es war ein rundherum gelungenes Fest! Vielen Dank an alle Helfer, Grillmeister, Bläser, Handwerker und guten Geister!