www.dtk-kleinauheim.de

und Forellenessen

Dieses Jahr hatten die umfangreichen Presseankündigungen Erfolg. Bereits vor dem angekündigten Beginn stand der erste Hund bereit. Der Sohn unseres Vorstandsmitgliedes Dr. Hanno Freisen, Tierarzt Clemens Freisen, nahm die Impfung vor, nachdem er die Hunde sorgfältig untersucht hatte. Es wurden mehr als 20 Hunde geimpft, die Hälfte davon keine Dackel. Immer wieder erstaunlich ist es, dass es trotz der Nähe der Hunde und der für sie angespannten Situation des Impfens keine Aufgeregtheiten, geschweige Beißereien gibt. Unsere anwesenden Dackel haben sich sicher gewundert, was für andere Rassen in unterschiedlichen Größen auf „ihrem“ Vereinsgelände herumliefen. Zwischen Foxterrier und Deutsch Drahthaar waren nahezu alle Hunderassen vertreten.




Gleichzeitig wurde bereits der Räucherofen durch Richard Krellmann befeuert. Richard hatte 35 Forellen besorgt und über Nacht eingelegt. Gut geräuchert wurden die Fische zusammen mit Meerrettich und Baguette verzehrt. Auch einige Gäste unserer Mitglieder halfen hierbei. Nahezu alle Plätze in der Hütte waren belegt. Alle Anwesenden lobten den Geschmack und bedankten sich bei Richard für die Arbeit im Vorfeld. Bei der notwendigen Verdauung half wieder der bekannte „Grüne“ unseres Mitgliedes Stefan Machers.
Mehrere Damen halfen anschließend den Berg an Abwasch rasch zu beseitigen. Auch ihnen vielen Dank!

Es herrschte Übereinstimmung, dass es erneut ein gelungenes Ereignis im Hüttenjahr war.